Die Drehorgel Geschichte

Mein Onkel hatte eine Drehorgel und spielte im Flughafen Zürich und auf der Strasse sowie auch an den Drehorgel Treffen.
Als er krank wurde und das spielen aufgeben musste vermachte er seiner Schwester Heidi meiner Mutter die Drehorgel und Sie spielte an Drehorgeltreffen, Hochzeiten und anderen Events in seinem Namen weiter.

Meine Mutter nahm mich schon als Kind an die Anlässe und Treffen mit, wo wir immer abwechselnd spielten was mir sehr grosse Freude machte. Leider erkrankte meine Mutter Heidi und verstarb. Ich versprach Ihr, dass ich das Drehorgelspiel für Sie weiter betreibe und in Ehren halten werde.

Als Wisi mit mir eines Tages einen Ausflug nach Davos machte, wo gerade ein Drehorgel Treffen stattfand, baten mich Kollegen die eine Pause einlegten, dass ich für Sie weiterspiele da Sie mich ja alle kannten und somit war ich bereits wieder mittendrin.

Von nun an verging keinen Tag mehr wo ich nicht spielen wollte.